Home | Architektur | Masterplan
Masterplan
Image1

Masterplan

Die Revaler Spitze bildet ein vollständiges Quartier im typischen Blockrandmuster der Gründerzeit. Sie greift das Vorbild des nördlich angrenzenden Helenenhofs auf, der als herausragendes städtebauliches Denkmal des kaiserlichen Berlins gilt.

Eine zeitgemäße Antwort auf diese beeindruckende Nachbarschaft findet die Revaler Spitze in ihrer Untergliederung in sieben verschiedene Einzelhäuser, die doch durch strenge Symmetrien, gemeinsame Baulinien und drei verbindende Gestaltungs- und Materialkonzepte zu einem ebenbürtigen Ganzen verbunden sind. Mit nur sechs Wohngeschossen und Raumhöhen von über drei Metern bleibt die Ausnutzung bewusst unter dem planungsrechtlich Zulässigen und damit klar im traditionellen Geschossbild Boxhagens. Innerlich könnte die Revaler Spitze mit ihrem äußerst großen Hofgarten dem Helenenhof durchaus Rang ablaufen, zumal die weniger strenge Einfassung des Freiraums mehr Gelassenheit bringen kann.

Natürlich spielt auch die westlich begrenzende Döringstraße keine kleine Rolle. Sie soll ihren ursprünglichen Verlauf zurück erhalten und inspiriert durch die Knorrpromenade zur grünen Promenade umgebaut werden. Mit ihren Vorgärten und Bäumen kann die Döringstraße zukünftig den öffentlichen Raum verschönern und im Wesentlichen frei von Autoverkehr gehalten sein. Gut möglich, dass sich die Döringstraße zum wahren Herz der Revaler Spitze entwickelt, wenn der gegenüberliegende Block, wie zu erwarten, ebenfalls zu einer gelungeneren Bebauung gelangt.